UNSERE PARTNER IM GESUNDHEITSNETZ MITTELSACHSEN

Das Netzwerk für intersektorale Zusammenarbeit.

In dem Netzwerk „Entwicklung von Assistenzsystemen bei der intersektoralen Wundtherapie im Gesundheitsnetz Mittelsachsen“ haben sich vierzehn Einrichtungen zusammengefunden, die unterschiedliche Kompetenzen für die Entwicklung des Modellprojektes abdecken. IT-Dienstleister, Softwareentwickler, Ärzte, Experten aus dem Bereich Pflege sowie Wissenschaftler arbeiten gemeinsam an der Entwicklung neuer Leitsysteme zur Optimierung der Patientenversorgung und der Wirtschaftlichkeit.

neoplas tools GmbH

Kaltplasma – ein innovativer Therapieansatz in der Medizin

Die neoplas tools GmbH verfolgt seit Mitte 2013 den innovativen Ansatz, die Anwendung sogenannter kalter physikalischer Plasmen als neuen Therapieansatz in der Medizin zu etablieren. Sie ist Hersteller des kINPen® MED, des weltweit ersten Plasmajets, der als Medizinprodukt zugelassen ist.

Die Kaltplasmabehandlung mit dem kINPen® MED eignet sich insbesondere bei chronischen oder infizierten Wunden und Hauterkrankungen, die durch Erreger hervorgerufen wurden. Während der Anwendung wird die Wundheilung durch Unterstützung der Zellproliferation stimuliert und beschleunigt. Studiendaten belegen die hohe Wirksamkeit bei typischen Wundkeimen und multiresistenten Bakterien. Der Plasmapen erzeugt ein handwarmes Plasma, dass sehr gut verträglich und  schmerzfrei und einfach anzuwenden ist. Es dämpft zudem Schmerzen und Juckreiz. Nebenwirkungen wurden bislang nicht beobachtet.

Diese Innovation ist das Ergebnis der jahrelangen wissenschaftlichen Zusammenarbeit mit dem Leibniz-Institut für Plasmaforschung und Technologie e.V. (INP Greifswald), der Universitätsmedizin Greifswald, der Charité Universitätsmedizin Berlin und mehreren Industriepartnern.